6.9 C
Berne
jeudi 2/02/2023

Serbische Extremisten drohen mit Einmarsch in den Kosovo

Balkan-Experte Daniel Bochsler schätzt die Gefahr eines offenen Konflikts ein Belgrad und Pristina spielen mit dem Feuer Die serbische Armee sowie Rechtsextremisten bringen sich an der Grenze zum Kosovo in Stellung.

Guido Felder
Ausland-Redaktor

Balkan-Experte Daniel Bochsler erklärt, was hinter den Spannungen steckt und wie er die Gefahr eines offenen Kriegs einschätzt.

Er will euch die Welt näher bringen. Euch zeigen, was da draussen läuft und was es für uns in der sicheren Schweiz bedeutet. Und das so, dass es alle verstehen. Gibts einen cooleren Job? Er sagt:

Die Lage an der Grenze zwischen Serbien und Kosovo ist explosiv. Serbien ist mit einem Militärkonvoi aufgefahren, zudem versuchen serbische Extremisten bei Jarinje, die kosovarische Grenze zu stürmen. Die von der Nato geführte Friedenstruppe, an der auch die Schweiz beteiligt ist, hat mit einem Stacheldraht den Durchgang blockiert.
Der kosovarische Premierminister Albin Kurti (47) und der serbische Präsident Aleksandar Vucic (52) gehen auch verbal aufeinander los. So nennt Kurti Vucic einen «Anführer krimineller Banden» und «Putins Mann auf dem Balkan».

Die Kfor-Friedenstruppe ist in Alarmbereitschaft. Oberst Egon Frank, der die deutschen Bundeswehrsoldaten führt, sagt gegenüber der «Welt», dass eine «andauernde Gefahr für eine Verschlechterung der Sicherheitslage in kürzester Zeit» bestehe. Und dafür könnte schon eine neue Aussage von Kurti oder Vucic reichen, um das Zünglein an der Waage zu spielen.

Drohkulisse diesmal heftiger
Trotz der Spannung halten aber Balkan-Experten einen offenen Krieg für eher unwahrscheinlich. «Denn dann müsste sich Serbien mit der Nato-geführten Friedenstruppe Kfor anlegen», sagt Konrad Clewing (55) vom Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung gegenüber Blick.

Und Daniel Bochsler (43), Politikwissenschaftler an der Central European University und der Universität Belgrad, sagt: «Es ist alarmistisch, einen Krieg im klassischen Sinne heraufzubeschwören.» In den letzten Jahren sei es immer wieder zu Eskalationen nach einem ähnlichen Muster gekommen, ergänzt Bochsler. Allerdings seien Tonalität und die Drohkulisse dieses Mal schärfer als sonst.
Bochsler: «Belgrad zeigt sich viel weniger konstruktiv. Und in diesen Tagen irritiert nicht nur der Aufmarsch von nationalistischen Banden an der Grenze, sondern auch die vermutlich missbräuchliche Festhaltung der Politikerin Rada Trajkovic durch die serbischen Sicherheitskräfte.»

Auf der andern Seite poche der kosovarische Premierminister Albin Kurti auf eine rechtsstaatliche Lösung des Konflikts, und die Durchsetzung der kosovarischen Rechtsordnung im Norden Kosovos. Bochsler: «Damit verkleinert Kurti den Spielraum für die bislang geltende Kompromissformel, wonach beide Seiten eine teils ungeklärte Situation akzeptiert haben.»

Druckmittel gegenüber der internationalen Gemeinschaft

Hinter den Spannungen liegt laut Bochsler politisches Kalkül beider Staaten. Er erklärt: «Die internationale Gemeinschaft, und notabene die USA, drängt auf eine rasche Verhandlungslösung. Und je angespannter die Lage, desto mehr Konzessionen können die beiden Regierungen erwarten.»
Die beiden Regierungen erhofften sich nicht nur Konzessionen bezüglich des Status des Kosovos und des von mehrheitlich Serben bewohnten Nordkosovos. Bochsler: «Die serbische Regierung erhofft sich auch, dass der Westen etwas grosszügiger wegschaut bezüglich innenpolitischer Fragen wie Korruption, Mafia-Verbindungen, Repression gegenüber den Medien, Demokratie und der Beziehung zu Russland.»

Derniers articles

Interpol, arrestohet ne France një vrasës i dënuar i lidhur me ‘Ndrangheta’

Lion (Interpol) 2, shkrut -Një vrasës i dënuar i lidhur me ‘Ndrangheta’ është arrestuar në Francë me mbështetjen e fortë të Projektit të Bashkëpunimit...

Reagim ndaj Ahmet Qeriqit (Kosova e Lire) per censurë të pashembullt lidhur me simbolin e gjenocidit

"Fillimisht ju falënderoj për hapësirën që na keni dhënë për të sqaruar çdo gjë që lidhet me nismën që lulëkuqja të bëhet simbol i...

Kjo është diferenca e pagës së udhëheqësve të sotëm me pagën e atyre që ishin dikur

Analisti Xhevdet Pozhari ka bërë një karasim të pagave që dikur kishin udhëheqësit e Kosovsë, dhe tani këta aktual. Ai thotë se Ramush Haradinaj prin me...

Abrashi, Shabani e Demhasaj me Grasshoppersin eliminohen nga Baseli i Zeqirit

Baseli është kualifikuar në çerekfinale të Kupës së Zvicrës në futboll. Grasshoppersi si vendas ka pësuar humbje me rezultat 5:3 nga Baseli. Përballja e Kupës mes...

FBI nuk gjen dokumente të klasifikuara nga kontrolli në një nga shtëpitë e presidentit Biden

FBI-ja nuk gjeti dokumenta të klasifikuara gjatë një kontrolli të urdhëruar nga Departamenti amerikan i Drejtësisë në një nga shtëpitë e Presidentit Joe Biden,...