19 C
Berne
lundi 22/07/2024

Antimobilisierung in Russland: Bis zu 10.000 Euro Flugticket von Moskau nach Belgrad

Belgrad, 26. September – Nach 200 Tagen der Kämpfe zwischen Russland und der Ukraine und nach dem letzten Vormarsch der ukrainischen Streitkräfte, die Tausende von von Russland besetzten Quadratkilometern zurückgeben, hat der russische Präsident Wladimir Putin die Mobilmachung in Russland angekündigt. Die russische Mobilisierung habe eine Massenflucht junger Menschen aus ihrem Land provoziert, die bis zu 10 Euro für ein Moskau-Belgrad-Ticket bezahlen, berichtet der Korrespondent der Schweizer Zeitung Le Canton27.ch aus Serbien.

Diese Mobilisierung hat in der russischen Bevölkerung Panik und Angst ausgelöst, insbesondere unter jungen Menschen, die ihr Land drei Tage hintereinander in Massen verlassen, um nicht die russische Militäruniform zu tragen, um an die Front des Krieges gegen die Ukrainer zu gehen.

Die Rettung des Kopfes eines Russen kostet 10.000 Euro

Diese Massenflucht junger Russen hat die Preise für Moskau-Belgrad-Tickets auf bis zu 10.000 Euro explodieren lassen, berichtet der Korrespondent der Schweizer Zeitung Le Canton27.ch aus Serbien.

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine sind viele Russen aus ihrem Land nach Serbien geflohen, ein Land, in dem sie kein Visum benötigen und das Flugverbindungen von Air Serbia unterhält.

Über 100.000 Russen flohen vor der russischen Invasion in der Ukraine nach Serbien

Wie die Schweizer Zeitung le canton27.ch unter Berufung auf serbische Medien schreibt, seien seit Beginn von Putins Krieg gegen die Ukraine Zehntausende Russen nach Serbien gezogen – sie hätten über 1000 Geschäfte eröffnet. Sogar ihre Kinder gehen in Serbien zur Schule. Es sei daran erinnert, dass es vor dem Krieg im Kosovo auch über 10.000 Albaner in Belgrad gab, während es heute nur noch 5.000 sind. Die serbischen Behörden sagen nicht, wohin die anderen 95.000 Albaner aus der serbischen Hauptstadt « verdampft » wurden.

Die astronomischen Eintrittspreise wurden vom serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic persönlich bestätigt. « Aufgrund der Mobilisierung und vieler anderer Dinge sind die Tickets für Moskau-Belgrad auf dem Schwarzmarkt auf fast 9.000 Euro gestiegen », sagte Vucic.

Außerdem sind die meisten Air Serbia-Flüge zwischen Moskau und Belgrad gebucht. Nach Angaben der Agentur Flytime ist es weiterhin möglich, direkt von Moskau nach Belgrad mit Air Serbia oder über Istanbul mit Turkish Airlines zu fliegen

Derniers articles